Mittwoch, 9. April 2008

Die erste Spende


Heute habe ich meiner Tochter von der Aktion erzählt, die mir daraufhin begeistert um den Hals fiel und es "ganz süss" fand, was ich vorhabe. Mit dem Satz "ich will nicht, dass andere Kinder sterben" lief sie dann in ihr Zimmer und opferte 10 Euro von ihren Ersparnissen; immerhin ein "Taschengeld-Monatseinkommen".
Und ich muss zugeben: mir stand ein wenig Pipi in den Augen...

[Spendenstand: 10,00 Euro]

1 Kommentar:

Highopie hat gesagt…

Find ich ja echt stark von Deiner Tochter. Klasse !!!
Gruß
THORSTEN